TV Jahn Duderstadt weiter ungeschlagen

Der TV Jahn Duderstadt bleibt auch nach dem dritten Spieltag der Verbandsliga ohne Punktverlust. Der MTV Geismar und Schlusslicht HG Rosdorf-Grone verloren ihre Spiele.

TV Jahn Duderstadt weiter ungeschlagen
Der zweifache Torschütze Nikolas Grolig vom TV Jahn Duderstadt tankt sich durch: die Eichsfelder gewannen knapp in Stadtoldendorf. Quelle: Schneemann

Göttingen/Eichsfeld Beide Mannschaften stehen sich am kommenden Sonnabend in Rosdorf gegenüber. Die HSG Oha hat bei der verlustpunktfreien SG VfL Wittingen/Stöcken mit 20:30 verloren.

MTV Geismar – HSG Nienburg II 18:19 (7:11). Seine zweite Niederlage hat der MTV kassiert. „Wir haben in der Umschaltbewegung einfache technische Fehler gemacht“, beklagte Trainer Dominik Kemke nach dem unglücklichen Spielausgang. Dabei durften die Südstädter zur Halbzeit einen Siebenmeter nicht mehr ausführen. Und: Der letzte Strafwurf zum möglichen Remis fand nicht den Weg ins Tor. „Wir sind noch nicht zufrieden und müssen weiterhin am Zusammenspiel arbeiten“, befand aus Spielerkreisen Lasse König eine Woche vor dem Derby in Rosdorf. „Es ist jedenfalls noch viel Luft nach oben“, ergänzte Trainer Kemke. – MTV: Kusterer (5), Benda, Kempernolte (je 4), Kupsch (3), Janßen, König (je 1).

TV 1887 Stadtoldendorf – TV Jahn Duderstadt 24:25 (11:16). Nach 72 Sekunden eröffnete Justin Brand mit seinem 19. Saisontreffer den Torreigen, doch nach elf Minuten lag der Gastgeber mit 5:3 in Front. Davon allerdings ließen sich die Eichsfelder nicht blenden, drehten Spieß wieder herum und gaben nach dem 8:9-Anschlusstreffer durch den Ex-Duderstädter Muhamad Salam richtig Gas. Der TV Jahn führte zur Pause klar mit 16:11. In der Folge entwickelte sich ein echter Krimi, bei dem die Duderstädter mit dem Schlusspfiff ein Stein vom Herzen fiel. 24:24 stand es in der 59. Minute, ehe Til Winkler fünf Sekunden vor Schluss den 25:24-Siegtreffer erzielte. „Am Ende haben wir die Begegnung glücklich gewonnen. Wir haben in der zweiten Halbzeit einige Fehler zuviel gemacht. Daran müssen wir arbeiten“, so Trainer Christian Caillat. – TVJ: Junakovic (7), Brand (6/3), Winkler (4), Böttcher (3), Deni, N. Grolig (je 2), Osei-Bonsu (1).

TSG Emmerthal – HG Rosdorf-Grone 30:28 (17:13). Trotz der dritten Niederlage im dritten Auswärtsspiel in Folge sprach Trainer Marcus Wuttke von einer „Steigerung um hundert Prozent. Leider haben wir noch einen Fehler zuviel gemacht. Wir sind aber auf dem richtig Weg. Auch vom verlustpunktfreien Gastgeber kamen aufmunternde Worte: „Rosdorf-Grone hat sich bis zum Schluss gewehrt. Wir hingegen haben uns schwer getan“, Emmerthals Teammanager Hendrik Lity: „Diese HG wird sicherlich noch ihre Punkte machen.“ Am Sonntag stand eine HG-Mannschaft von durchschnittlich 21 Jahren auf dem Feld: „Ich bin trotz der Niederlage zufrieden“, so Wuttke, der Marvin Hornig, Justus Klockner und Christopher Laske sowie Torwart Niklas Seebode eine „super Leistung“ bescheinigte. HG: Hornig (14/3), Klockner (7), Laske (6), Messerschmidt (4/1), von Gfug (2), Breitmeyer, Knorr (je 1).

Von Ferdinand Jacksch, Göttinger Tageblatt vom 16.09.2018

zurück zur Übersicht

Aktuell

Wanderer

Einladung zur Wanderung

Liebe Wanderfreunde,

am Samstag, 27.07.2019 steht unsere Juli-Wanderung an.

Weiterlesen

MOVE IN TIME 21.09.2019

Nach dem großen Erfolg von  “MOVE IN TIME – Sport im Wandel der Zeit” im letzen Jahr gibt es in diesem Jahr die Fortsetzung mit noch mehr Sportarten zum Reinschnuppern.

Weiterlesen

Langjährige Mitglieder geehrt

Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung stand die Ehrung von langjährigen Vereinsmitgliedern an.

Weiterlesen
Alle Nachrichten